Schafgarbe (achillea millefolium)

31Jul - by simpli - 0 - In Kräuterlexikon

Der lateinische Gattungsname Achillea geht auf den sagenhaften Helden Achilles zurück, der die Pflanze zur Wundheilung verwendet haben soll. Ein weiterer bekannter Name ist auch Achilleskraut.

Man sammelt das blühende Kraut, und zwar von Juni bis September.

Schafgarbe hat sehr einprägsames Aroma und markante Wirkungen. Deshalb ist es empfehlenswert, sie noch mit anderen Kräutern zu kombinieren. Sie wird in Reinigungstees und Frauenmischungen zugegeben.

Dieses Kraut ist besonders bei Frauen populär. Es hilft bei gynäkologischen Problemen – bei unregelmäßiger, schmerzhafter und starker Periode und den damit verbundenen Unruhe-Zuständen, in der Menopause (Klimakterium), bei Myomen der Gebärmutter und vaginalem Ausfluss. In diesem Falle sind auch Sitzbäder sehr wohltuend.

Schafgarbe hat sich auch sehr gut bei Migräne-Attacken und Nervenentzündungen erwiesen. Weiterhin müssen wir ihre guten Wirkungen bei blutenden Hämorrhoiden und Magenblutungen erwähnen, denn sie regelt den Blutkreislauf und Stoffwechsel. Schafgarbe entspannt auch Magenkrämpfe und Unruhezustände in Gallenblasenbereich.

Von außen wird Schafgarbe in Form von Umschlägen verwendet, und in Bädern wird sie bei eiternden Wunden und Ausschlägen eingesetzt. Weiterhin kann man sie auch als Gurgelmittel bei Zahnfleischentzündungen verwenden. Ein Fußbad heilt rissige Fersen.

Die Kräuterexpertin Maria Treben kombinierte Schafgarbe, Ringelblume und Brennesel im gleichen Verhältnis als Reinigungstee, indem sie empfohlen hat, diesen zwei Wochen lang zu trinken.

Es wurden auch heilende Wirkungen dieses Krauts bei Schlaflosigkeit, Stress und Angstzuständen erwiesen, denn es enthält den hypnotischen Stoff Tujon, der als sanftes Sedativum wirkt.

Verwendung:

Schafgarbe-Tee – mischen Sie Schafgarbe, Ringelblume und Brennesel im gleichen Verhältnis. Einen Esslöffel mit dieser Mischung gießen Sie mit 250 ml kochendem Wasser und lassen etwa 10 Minuten ziehen. Trinken Sie lauwarm 1 bis 3x täglich 2 Wochen lang. Trinken Sie den Tee immer wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Organismus reinigen zu müssen.

Sitzbad – wir legen 100 g Schafgarbekraut ins kalte Wasser rein und lassen eine Nacht stehen. Am nächsten Tag bringen wir zum Kochpunkt und gießen ins Bad rein.

Bild: Achillea ‚Anblo‘ – http://www.europeana.eu/portal/record#OPENUP_ACCESSIONS:RBGE:UK/20120297.html. Sara Perzley. The Royal Botanic Garden Edinburgh – http://data.rbge.org.uk/living/20120297. CC BY-NC-SA – http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie den Code im Bild ein: