Schilddrüse

24Jan - by simpli - 0 - In

Aufbau und Funktion

Die Schilddrüse ist eine Hormondrüse und spielt eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel des menschlichen Körpers.Sie befindet sich am Hals unterhalb des Kehlkopfes. Sie bestehen aus 2 Lappen die miteinander verbunden sind. Die Hauptfunktion der Schilddrüse ist die Produktion der Hormone: Thyroxin und Trijodthyronin sowie die Jod-Speicherung, welche den Stoffwechsel des Menschen steuern. So beeinflussen sie Geschwindigkeit, Entwicklung, Wachstum und Sauerstoffverbrauch der Zellen und geben dem Blutkreislauf ein Impuls und das Hormon TSH (Schilddrüsen stimmulierendes Hormon – Produziert im Hypothalamus) freizusetzen. Weiterhin wird Calcitonin gebildet, wass den Knochenabbau hindert.

Bei der Bestimmung von Schilddrüsenerkrankungen wird das Hormon TSH sowie der Spiegel geprüft. So wird eine Über- oder Unter-Produktion geprüft, welches im Zusammenhang mit dem aufgenommenen Jod steht.

Schilddrüse

Krankheiten

Derzeit sind sie Schilddrüsenerkrankungen, eine der häufigsten Erkrankungen des endokrinen Systems. In Europa sind etwa 5% der Bevölkerung betroffen, dabei sind 4x mehr Frauen als Männer. Dabei werden die Anzeichen der Schilddrüsenerkrankungen oft falsch gedeutet und auf Stress oder den Alterungsprozess geschoben. Die Schilddrüse wird in ihrer Schlüsselrolle unterschätzt, denn keine Krankheit geschieht ohne Grund.
Ursachen

Zu den häufigsten Erkrankungen der Schilddrüse gehören die Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse) und Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion).

Beide Krankheiten sind das Ergebnis einer Autoimmunerkrankung des Körpers, wenn das Immunsystem nicht die Schilddrüse als Teil des Körpers erkennen und beginnt, sie zu bekämpfen.

Es geht um Autoimmun-Entzündung, also welche die Immunität auszusetzen. Ursache der Krankheit sind bisher nicht aufgedeckt, aber es scheint, dass es zu Stress (selbstzerstörerischen Lebensstil und zu wenig Zeit für die Regeneration, äußere Reize Überlast), toxische Umwelt und schlechte Ernährung in erster Linie zu sein. Freie Radikale im Körper sind das Resultat aus chronischen Übersäuerung Organismus und verursachen Entzündungen im Körper. Das limbische Gehirn gibt dann das Signal für Autoimmun den Körper zu verteidigen. In der Nahrung ist wichtig, um den Körper mit Jod ausreichend zu versorgen. Jod Zunahme an Körper nur aus Lebensmitteln (die meisten von Jod enthalten Fisch und andere Meeresprodukte).

Wenn wir uns die Ursache von Erkrankungen der Schilddrüse aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin betrachten, so finden wir, dass die Folge einer unzureichenden Energiefluss auf der Strecke Nieren und Milz ist.

Die Schilddrüse ist mit dem fünften Chakra (Hals-Chakra) zugeordnet, die für die Sprache verantwortlich ist, Hören sowie der Kommunikation. Wirkt es auf diese Organe und Körperteile: Rachen, Kehlkopf, Sprachorgane, Hals, Kiefer, Lunge, Bronchien. Das Blockieren der Energiefluss in die fünfte Chakra ist sehr am Hals manifestiert – eine Erkrankung der Schilddrüse kann Halsschmerzen, Mandelentzündung, Asthma, Entzündungen der Mundschleimhaut, Zahnprobleme und eine Kiefer, Halsschmerzen, Tinnitus, Stottern, Sprachschwierigkeiten ( Gefühl von einem Kloß im Hals), geschwollene Lymphknoten, Schwierigkeiten Stimmbänder auslösen.

Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)

Bei reduzierter Aktivität der Schilddrüse TSH-Spiegel erhöht. Die Schilddrüse ist normal groß, aber in schweren Fällen führt es auf die Erweiterung – genannt Kropf..

Symptome:

  • Körperfunktionen verlangsamen – Müdigkeit, Benommenheit und Unfähigkeit Muskelschwäche, kühl, Verstopfung, Gewichtszunahme (Flüssigkeitsretention)
  • Tiefe der Stimme
  • trockene Haut
  • Haarausfall, Haarprobleme
  • neurologische Probleme (Verlust der Konzentration, Gedächtnisstörungen, langsames Denken, Kribbeln in den Extremitäten, kalte Extremitäten

Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)

Bei reduzierter Aktivität verringert Schilddrüse TSH-Werte umgekehrt. Die Schilddrüse kann von normaler Größe sein, oder häufiger Fälle erhöht.

Symptome:

  • Beschleunigung der Körperfunktionen – Herzrasen und Herzrhythmusstörungen, Herzklopfen, Nervosität, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Muskelschwäche, Schwitzen, Hitzeintoleranz,
  • Gewichtsverlust und Hunger
  • brennende, tränende Augen, Haltung Augäpfel von Fingerhüte
  • weiche Haut, vermehrtes Schwitzen
  • schlechte feinen Haarausfall
  • Knochenschwund, Osteoporose

Natürliche Schilddrüsen-Behandlung und Ernährung

Was in der Ernährung zu vermeiden

  • Kohl, süß und sauer
  • Brokkoli, Spinat, Grünkohl, Blumenkohl, Kohlrabi und Rosenkohl
  • Soja
  • Hirse
  • Erdnüsse
  • Meerrettich
  • Senf
  • Lebensmittel die große Mengen an Fett enthält,
  • Gluten haltige Lebensmittel
  • Kartoffeln
  • übermäßiger Alkoholkonsum
  • übermäßiger Kaffeekonsum
  • Süßigkeiten
  • Es wird empfohlen den Verbrauch zu verringern: Tomaten, Radieschen, Erbsen, Zwiebeln, Milch, Aloe, Ginseng, Echinacea

Was sollte man essen

  • Fisch (2x wöchentlich)
  • Algen
  • Frischkäse
  • Hülsenfrüchte – rote Linsen, Bohnen, Kichererbsen
  • Karotten, Rüben, Petersilie
  • Chlorella, spirullina und Omega-3-Fettsäuren
  • Aprikosen, Kirschen, Bananen, Avocados, Preiselbeeren
  • Haferflocken
  • Sardinen, Schwarzspechte
  • Lebensmittel welche die Milz stärken: Getreide, Hülsenfrüchte, Äpfel, Himbeeren, Walnüsse, Kürbis Hokkaido, Zucchini
  • Kräuter und Gewürze: Wrack, Bacopa – Brahmi, Süßholz, Fenchel, Leinsamen, Melisse, Thymian, Zimt, Ingwer, Nelken, Dill, Muskatnuss
  • Aromatherapie: Minze, Salbei, Thymian

Bei der Behandlung kann Karotten oder Käse förderlich sein – sowie den Hals wärmen.

Vergessen Sie nicht, sich auszuruhen und zu entspannen. Stress und Über äußere Reize und Lautstärke haben einen schlechten Einfluß auf die Schilddrüse.

 

Bildnachweis: Wikipädia – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schilddr%C3%BCse.svg