All articles in Haut

Aufbau und Funktionen

Die Haut ist der Fläche von bis zu 1,8 m² das größte Organ des menschlichen Körpers und hat eine große Anzahl an Funktionen: Schutzfunktion (Abwehr gegen Baktieren, Vieren und UV-Strahlen), Wärmeregulierung (Hier hilft die Haut den Wasserhaushalt im Gleichgewicht zu halten) sensorische Funktion (Nervenenden reagieren auf Wärme , Kälte, Druck oder Verletzungen), Ausscheidungsfunktionen (Ausscheidung von Gilftstoffen durch Schweiß durch die Talgdrüsen) , Saugfähigkeit, sowie die Bildung von Provitamin D, welches einen Einfluß auf die UV-Strahlung hat, Speicherfunktion für Energie (einschließlich Speicherfett , Energiereserve des Organismus).

Die Haut besteht aus 3 Hautschichten. Epidermis (Oberhaut) Dermis (Lederhaut) und Subcutis (Unterhaut)
Epidermis (Oberhaut)

Die Struktur der Haut erinnert an ein Mosaik oder Fliesen, die in mehreren Schichten gestapelt sind. Da sich die unteren Schichten teilen schieben sie die älteren an die Oberfläche, wo sie langsam abblättern. Dadurch erneuert sich die Haut ständig. Dieser Vorgang dauert etwa 3 Wochen. In den unteren Schichten der Epidermis ist das Hautpigment Melanin gespeichert, welches die Haut vor der UV-Strahlung schützt.
Dermis

Die mittlere Hautschicht (Corium) ist durchsetzt mit Blutgefäßen das die Wärme regluliert wird sowie mit den Nervenenden für ein Kälte und Wärmeempfinden, sowie der Schmerzwahrnehmung. Die wichtigsten strukturellen Komponenten der Dermis bilden Binde- Kollagen und Elastin-Fasern, die für Stärke und Flexibilität der Haut sorgen und sind Aushängeschild eine gesunde Haut. Diese Bindefasern werden durch Matrix-Gel mit Hyaluronsäure umgeben, die eine große Fähigkeit hat, Wasser zu binden und das Volumen der Haut zu halten. Die Produktion von Kollagen und Elastin verlangsamt mit dem Alter, und der Einfluss des Lebensstils, UV-Strahlen sowie äussere Einflüsse. Die Dermis hat auch ein Talg- und Schweißdrüsen- Netz, die Haut-Abfälle ausscheiden.

Unterhaut (subcutis)

Die Unterhaut ist die tiefste Schicht der Haut und ist aus Bindegewebe und Fett. Es dient als eine Isolationsschicht, die Haut gegen Temperatureinflüsse und mechanische Beschädigung schützt. Im Fettgewebe speichert der Körper die überschüssige Energie. Die Anzahl der Fettzellen während der Gewichtsabnahme und Gewichtszunahme ändert sich nicht – nur die Änderungen im Volumen.

weitere Hautbestandteile
⦁ Haare
⦁ Nägel
⦁ Drüsen